Netzwerken like a pro

Netzwerkveranstaltungen sind der Trend der letzten Zeit. Egal, ob als Buisnesstreff, Female Empowerment-Treff oder After Work Konferenz – die Netztwerkveranstaltungen machen einiges her. Meist glänzen sie mit großartigen Getränkekreationen, von denen noch nie jemand gehört hat, ausgefallenem Mini-Fingerfood, das der modularen Küche sehr nah kommt und Menschen, die über das Sprechen, womit sie sich den ganzen Tag beschäftigen: Ihre Arbeit. Die einen mehr begeistert als die anderen.

Als Neuling in dieser Welt bin ich nun auf zahlreichen Veranstaltungen gewesen und habe genetworked, was das Zeug hält. Dabei bin ich auf einige Tipps und Tricks gestoßen, die ich hier gerne weitervermitteln möchte.
  1. Geh alleine zu Netzwerkveranstaltungen.
  2. Bereite dich auf die Veranstaltung vor.
  3. Überlege dir interessante Themen.
  4. Sei authentisch!
  5. Trink nicht zu viel.
  6. Nimm auf jeden Fall Visitenkarten mit.
  7. Trag bequeme Schuhe!
  8. Schenke ehrliche Aufmerksamkeit.
  9. Versuche dich loszueisen.
  10. Bereite die Kontakte nach.

Zu 1:

Wie schon in meiner Erfahrung bei Okandada erwähnt, allein hingehen, führt zu Gesprächen.

Zu 2:

Kennst du die Räumlichkeiten? Weißt du, wo du parken kannst? Schau dir den Weg an und bei LinkedIn und Xing, wer so kommt. So musst du dich nicht durch die Umgebung nervös machen lassen, denn du weißt, was auf dich zukommt.

Zu 3:

Ich gehöre nicht zu den Personen, die gut drauflosreden können. Irgendwann stockt es immer. Um das zu überwinden, habe ich mir vorher die Personen angeschaut und Themen überlegt. Außerdem habe ich das Buch „Small Talk – Freunde gewinnen“ als Hörbuch gehört. Dabei habe ich mir Standardfragen rausgeschrieben, die bei der jeweiligen Veranstaltung Sinn machen würden und verstanden, dass es nicht darauf ankommt, mich selbst zu präsentieren, sondern ernsthaftes Interesse zu signalisieren.

Zu 4:

Dieser Tipp gilt wohl für Vieles im Leben. Sei du selbst. Egal, ob du eine Präsentation hältst oder auf neue Menschen triffst, es hilft dir gar nichts, wenn du dich verstellen musst. Lampenfieber hat jeder, aufgeregt bei solchen Veranstaltungen ist auch jeder. Also einfach den Kopf nach oben, Augenkontakt suchen und los. Dabei bleib deinen Ansichten und deiner Persönlichkeit treu. Die meisten, die auf Netzwerkveranstaltungen gehen, sind aufgeschlossen und möchten sich unterhalten und andere Menschen kennenlernen. Wenn du etwas schüchtern bist, kannst du auch das, nach dem ersten Hallo zugeben. Und einfach sagen, dass du etwas Hilfe brauchst. Viele werden dir gerne ihre Hilfe anbieten.

Zu 5:

: Vielleicht versteht sich das von selbst. Ich möchte es gerne separat noch einmal erwähnen. Eine Business-Networkingveranstaltung findet immer in einem Rahmen statt und diesen sollte man nicht sprengen. Sich etwas Mut antrinken, klar. Allerdings sollten dafür zwei Gläschen Sekt reichen. Eine Flasche alleine macht nicht so viel Sinn und wirkt sehr unseriös.

Zu 6:

Während jedes Gespräches kommt irgendwann der Punkt, an dem die Kontaktdaten ausgetauscht werden. Manchmal einfach nur so, weil es dazu gehört. Daher immer die Visitenkarte mitnehmen. Es gibt nichts Ärgerliches, als wenn sich am Ende niemand mehr an deinen Namen erinnern kann oder wenn du dich nicht vernetzen kannst. Hast du keine, dann druck dir einfach schnell ein paar. Das kostet heutzutage nicht mehr die Welt. Und du hast etwas, das du vorzeigen kannst.

Zu 7:

Netzwerken bedeutet stehen, laufen, reden. D.h. je bequemer deine Schuhe, desto besser kannst du dich bewegen. Oder anders herum: Je unbequemer deine Schuhe, desto eher sitzt du in einer Ecke und kannst auf niemanden mehr zugehen.

Zu 8:

Eigentlich befindet man sich in einem Zwiespalt: Du möchtest dich und dein Business vorstellen, sollst aber gleichzeitig möglichst aufmerksam der anderen Person gegenüber sein. Der Schlüssel besteht darin, zu verstehen, dass guter Small Talk auch heißen kann, dass du dich aufmerksam und ehrlich interessiert an deinem Gegenüber zeigst. Das Gespräch mit dir wird so in positiver Erinnerung behalten. Natürlich wird es immer wieder Gesprächspartner:innen geben, die dir nie eine Gegenfrage stellen und genau diese Regel nicht beherzigen. Dann beende das Gespräch höflich und suche nach einem:einer neuen Gesprächspartner:in. Auf einer Netzwerkveranstaltung erwartet man sogar, dass du rumgehst und mit vielen Menschen sprichst, also ein Gesprächspartner:innenhopping betreibst. Daher nimmt es dir niemand übel, wenn du gehst, noch wenn du es besonders höflich machst. Und manchmal werden dich Menschen überraschen, die wirklich etwas Cooles entwickelt haben, wovon du noch nie gehört hast und wo es lohnt, ehrliche Aufmerksamkeit zu schenken.

Zu 9:

Mir ist es oft schon so ergangen, dass ich mich mit zwei, drei Personen unterhalten habe und dann bei der vierten den ganzen Abend hängen geblieben bin und beim Verlassen der Veranstaltung festgestellt habe, das es noch ganz viele Personen gab, mit denen ich mich gerne unterhalten hätte. Daher habe ich erkannt, dass man sich manchmal auch loseisen muss. Klar, ist man überglücklich, wenn man schnell einen:eine Gesprächspartner:in gefunden hat, mit dem:der man sich gut versteht und es nicht langweilig wird. Allerdings läuft man Gefahr, dass andere Gespräche nicht mehr entstehen können, die ebenso interessant sein könnten. Daher muss man auch einen guten Ausstieg finden, um weiter zu rotieren.

Zu 10:

Nach der Netzwerkveranstaltung ist vor der Netzwerkveranstaltung. Wenn du Kontakte geknüpft hast, ist es wichtig, sie nachzufassen. Hier ein Follow, da ein Like eines Beitrags. Bleib auf den sozialen Netzwerken aktiv mit der Person in Kontakt und wenn es nur einmal im Monat ein Like ist. Wer weiß, was sich daraus entwickelt und auf welcher Veranstaltung man sich wieder sieht. Du weißt nie, was sich aus deinem bloßen Kontakt und dem Austausch der Visitenkarte ergeben kann. Ich hoffe, meine Tipps können dir ein wenig die Angst nehmen und dir weiterhelfen, wenn deine nächste Netzwerkveranstaltung ansteht. Folge mir gerne auf meinem Instagram-Account um zu erfahren, auf welchen Veranstaltungen du mich treffen kannst. Fröhliches Netzwerken!
Du möchtest tiefer in das Thema einsteigen? Gerne doch. Hole dir jetzt mein Workbook und werde Netzwerk-Königin!
(Visited 55 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.